Schlosskino in der Bundesarchiv-Erinnerungsstätte

M-Eine Stadt sucht einen Mörder (Deutschland 1931)

Datum:
28.02.2019 - 28.02.2019
Uhrzeit:
18:00 Uhr
Ort:
Bundesarchiv-Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte
Herrenstraße 18 / Schloss
76437 Rastatt
Kategorien:
Film
Eintrittspreis:
Kein Eintritt! An den Schlosskinotagen bleibt die Erinnerungsstätte bis zum Filmbeginn um 18:00 Uhr durchgehend geöffnet.
Ortsteil:
Rastatt (Kernstadt)
Kontakt:
Tel.: 07222/77139-0, Mail: erinnerung@bundesarchiv.de
Veranstalter:
Bundesarchiv-Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte
Herrenstraße 18 / Schloss
76437 Rastatt
Tel.: 07222/77139-0
erinnerung@bundesarchiv.de

Dieser von wahren Kriminalfällen inspirierte Psychothriller über die Jagd nach einem Kindermörder war einer der ersten deutschen Tonfilme und gilt bis heute als einer der besten deutschen Filme aller Zeiten. Führung durch die Sonderausstellung Weimar - Die erste deutsche Demokratie um 17:00 Uhr. Bild: Kriminalbeamte bei der Arbeit, 1924 (BArch, Bild 102-00884, Fotograf Georg Pahl)