Multivisions-Live-Vortrag - Winterreise nach Alaska

Winterreise nach Alaska - Doris Wiedemann

Datum:
19.11.2021 - 19.11.2021
Uhrzeit:
18.30 Uhr
Ort:
Wortwerke Buchhandlung & CaféLyzeumstr.576437 RastattTel.: 07222 1586746Mail: neudoerfer@mehralsbuecher.de
Kategorien:
Senioren
Vorträge/Seminare
Eintrittspreis:
Eintritt inkl. ein Getränk: 5,- €
Ortsteil:
Rastatt (Kernstadt)
Kontakt:
Wortwerke Buchhandlung & CaféLyzeumstr.576437 RastattTel.: 07222 1586746Mail: neudoerfer@mehralsbuecher.de
Veranstalter:
Wortwerke Buchhandlung & CaféLyzeumstr.576437 RastattTel.: 07222 1586746Mail: neudoerfer@mehralsbuecher.de

Winterreise nach Alaska Multivisions-Live-Vortrag - Doris WiedemannDie Journalistin Doris Wiedemann hat schon viele individuell geplante Motorradtouren in der ganzen Welt durchgeführt, bisher immer allein. Aber im Winter 2009 startet sie zu einem besonders extremen Abenteuer, diesmal gemeinsam mit einem ebenfalls reiseverrückten Freund: Die beiden wollen mit zwei Solomotorrädern durch den nordamerikanischen Winter fahren, bis hinauf zur Nordküste von Alaska.Beginnend in New York rollen die beiden zunächst nach Florida. Am südlichsten Punkt des US-amerikanischen Festlandes beginnen sie offiziell ihre Tour, durchqueren den Kontinent und nehmen Kurs auf Alaska. Unterwegs besuchen sie die Motorradreise-Ikonen Dave Barr, Ted Simon und Helge Pedersen. Und nach rund 16.000 Kilometern, davon 6.000 Kilometer über Eis und Schnee, erreichen sie tatsächlich wohlbehalten die Prudhoe Bay, den nördlichsten Punkt der kontinentalen USA, der auf öffentlichen Straßen erreichbar ist. Doris Wiedemann ist damit die erste Frau, die den Dalton Highway im Winter mit dem Motorrad bezwungen hat. Und auch ihre nagelneue BMW F 800 GS hat gut durchgehalten.Der Ablauf der Tour, die Begegnungen mit Land und Leuten, das nicht immer einfache Miteinander unter extremen Bedingungen – von all dem erzählt Doris Wiedemann in diesem Buch. Und natürlich davon, wie man mit seinem Motorrad bei Temperaturen bis -50 °C auf vereisten Pisten vorankommt, Schneestürme übersteht und dabei den Spaß am Reisen nicht verliert. Merke: Wer sich selbst Spikes in die Reifen schrauben kann, ist klar im Vorteil …Ein Motorradabenteuer der Extraklasse!