Klingende Residenz: FAUST! MUSIKALISCH!

Vocalensemble Rastatt I Holger Speck

Datum:
24.07.2021
Uhrzeit:
19.30 Uhr Konzert
Ort:
BadnerHalle
Kapellenstraße 20-22
76437 Rastatt
Kategorien:
Konzerte - Klassik/Chor
Kultur
Musik
Eintrittspreis:
32 € / 23 € erm. für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte (mit Ausweis)VORVERKAUF unter www.reservix.de, an allen Reservix-VVK-Stellen oder per Email unter karten@vocalensemble-rastatt.com (bitte Kontaktdaten angeben)Für den Besuch des Konzerts gilt die aktuelle CoronaVO. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, ob ein Nachweis über den Status geimpft, genesen, getestet benötigt wird, ebenso über eine Maskenpflicht am Platz.
Ortsteil:
Rastatt (Kernstadt)
Veranstalter:
Vocalensemble Rastatt e.V.

Neustart der „Klingenden Residenz“Ein musikalischer „Faust“Vocalensemble Rastatt mit jungen Solisten und einer RaritätEin Jahr musste die beliebte Sommerkonzertreihe des Vocalensembles Rastatt in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg und dem SWR pausieren: Nun kehrt die „Klingende Residenz“ zurück mit einer Rarität:Conradin Kreutzer, 1780 in Meßkirch im damaligen Fürstentum Fürstenberg geboren, war u.a. Stuttgarter und Wiener Hofkapellmeister und machte auch als Komponist von zahlreichen Schauspielmusiken, Opern und Chormusik von sich reden. 1820, noch als fürstenbergischer Kapellmeister in Donaueschingen, hat er „Gesänge zu Goethes Faust“ geschrieben, mit denen er eine Art musik-theatralischer Aufführung des berühmten Goetheschen Stückes im „Salon“ ermöglichte.Das Vocalensemble Rastatt wartet mit einer klavierbegleiteten, kammermusikerfahrenen Solisten- und Ensemblebesetzung und einer ausdrucksstarken und farbenreichen Sprecherin auf. Pianistisch ist es mit der jungen Professorin Anne Le Bozec vom berühmten Conservatoire in Paris im wahrsten Sinn in besten Händen. Als Solisten erwartet die Besucher eine Riege junger Sänger: Die Sopranistin Natasha Schnur aus Berlin als zauberhaftes Gretchen, der Tenor Martin Platz vom Staatstheater Nürnberg als grüblerischer Faust und Bassbariton Marcel Brunner vom Nationaltheater Mannheim als verführerischer Mephisto. Elisabeth Verhoeven, Sprecherin und Rezitatorin in vielen Rundfunkproduktionen, wird den grandiosen Text Goethes in stark gekürzter Fassung erlebbar machen. Die Leitung hat Holger Speck.Da die Hygieneregeln noch keine Aufführung mit großem Publikum im Ahnensaal der Barockresidenz erlauben, findet am 23. Juli die Radioaufzeichnung durch den SWR ohne Publikum statt. Für das Konzert am 24. Juli weicht das Ensemble ausnahmsweise in den klimatisierten Konzertsaal der BadnerHalle in Rastatt aus, in dem nach den gebotenen Abstandsregeln bestuhlt werden kann. Aufgrund des reduzierten Platzangebots steht nur eine beschränkte Anzahl von Karten zur Verfügung.Für den Besuch des Konzerts gilt die aktuelle CoronaVO. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, ob ein Nachweis über den Status geimpft, genesen, getestet benötigt wird, ebenso über eine Maskenpflicht am Platz.